Bericht

Seelsorgezentrum Lichtenberg präsentiert die Ausstellung „Via Crucis“ der Künstlerin Mercè Picó

18.02.2021

GUUTE Verein, 4020 Linz


Lichtenberg, am 19. Februar 2021

Im Foyer des Seelsorgezentrums Lichtenberg gibt es seit Aschermittwoch (17. Februar 2021) bis einschließlich Karfreitag (2. April 2021) die außergewöhnliche Ausstellung „Via Crucis“der oberösterreichischen Künstlerin Mercè Picó zu sehen.

„Am Kreuz führt im Leben kein Weg vorbei“, ist die Künstlerin überzeugt. Dem entsprechend wird ein Großteil der Bilder, die Leiden und Bedrohungen unserer Zeit thematisieren, in Form eines Spaliers auf dem Weg in die Kirche präsentiert.

Corona bedingt konnte keine größere Eröffnungsveranstaltung abgehalten werden. Im Zuge des Gottesdienstes am Aschermittwoch, um 19.30 Uhr im Seelsorgezentrum Lichtenberg, stellte die Künstlerin ihre Bilder vor. Pfarrer P. Mag. Eugen Szabo (OSF) eröffnete die Ausstellung.

Ein Kreuzweg unserer Zeit

„Die Ausstellung „Via Crucis“ umfasst einen Bilderzyklus von 14 Werken. Sie stellt eine Besonderheit dar, denn die Kreuzwegbilder von Mercè Picó greifen Leiden und Bedrohungen unserer Zeit auf.

Bei der Betrachtung der Bilder wird man gefordert sich mit dem dargestellten Thema auseinander zu setzen. Gerade die kräftigen Farben und immer wieder die Kreuzesform – oft nur angedeutet – lassen es förmlich nicht zu, an den Bildern einfach mit einem kurzen Seitenblick vorbei zu gehen. Die Themen und deren bildhafte Umsetzung verlangen Stellung zu beziehen.

Bewusst hat die Künstlerin – in Anlehnung an den traditionellen Kreuzweg – 14 Bilder geschaffen. Jede und Jeder könnte aber in Gedanken weitere aktuelle Leidensthemen ergänzen.

Die Ausstellung lädt ein einmal tagsüber das Seelsorgezentrum aufzusuchen und den Kreuzweg unserer Zeit zu gehen und zu meditieren“, erläutert Mag. Franz HEINZ (Ausstellungskoordinator).

Franz HEINZ führte mit der Künstlerin Mercè Picó auch ein Interview, das über YouTube auf der Website des Seelsorgezentrums Lichtenberg zu sehen ist:

https://www.dioezese-linz.at/pfarren/lichtenberg

Eine besondere Fastenzeit-Begleitung

„Die Kreuzwegbilder unserer Zeit von Mercè Picó begleiten uns heuer durch die Fastenzeit. Ich bin sehr froh, dass wir diese Ausstellung in Lichtenberg zeigen können.

Gerade in der heurigen Situation mit eingeschränkten Gottesdiensten regen die Bilder der Künstlerin an, sich auf Ostern hin mit einem Ausstellungsbesuch ganz inpiduell mit den Leiden unserer Zeit zu beschäftigen.

Corona darf nicht alles überschatten. Wir dürfen andere soziale und menschliche Problemfelder nicht ausblenden.

Die Ausstellung kann wieder unseren Blick für aktuelle Nöte weiten “ - betont Elisabeth Denkmayr, Obfrau des Pfarrgemeinderates Lichtenberg.

Auf einen Blick

Ausstellung „Via Crucis“ der Künstlerin Mercè Picó

Zu besichtigen täglich von 7 bis 19 Uhr im Foyer des Seelsorgezentrums.

Seelsorgezentrum Lichtenberg, Am Ortsplatz 5, 4040 Lichtenberg

Ausstellungsdauer: von Aschermittwoch (17.2.2021) bis einschließlich Karfreitag (2.4.2021)

Kommen Sie vorbei und erleben Sie die beeindruckende Ausstellung.

Ein herzliches Dankeschön ergeht vor allem an Dr. Elisabeth Bierma aus Lichtenberg, die das Kunstprojekt nach Lichtenberg geholt und maßgeblich unterstützt hat.

Bild: von links nach rechts Dr. Elisabeth Bierma mit Künstlerin Mercè Picó. © Josef Durstberger, Abdruck honorarfrei


« zurück