Bericht

„QUABUS sichert Arbeitsplätze in der Region - trotz Krise investieren“

11.08.2021

QUABUS GmbH, 4221 Steyregg


Juni 2021 – QUABUS investiert trotz Krise in ein neues CNC 5-Achsen Bearbeitungszentrum und sichert somit Arbeitsplätze in der Region. Bürgermeister Mag. Johann Würzburger hat sich persönlich ein Bild von der neuen Maschine gemacht, und bei einem Besuch im Hause QUABUS mit Firmengründer und Geschäftsführer Ing. Christoph Hofstadler, MBA sowie dem gewerberechtlichen Geschäftsführer der Kleinserien- und Prototypenbau Abteilung Matthias Tokic, über die erweiterten Produktionsmöglichkeiten gesprochen.

Die neue CNC 5-Achsen Fräsmaschine ermöglicht simultan die fünfseitige Bearbeitung eines Werkstückes. Das ermöglicht nun eine schnellere, größere sowie komplexere Produktion im Hause QUABUS.

„Wir sind kein klassischer Massenfertiger, das hebt QUABUS als attraktiven Arbeitgeber im Bereich des Kleinserien- und Prototypenbaus hervor“, so Matthias Tokic. „Die Mitarbeiter haben die Möglichkeit sich stetig weiterzubilden und die Chance in dem Bereich zu arbeiten, der sie interessiert und in dem sie ihre Fachkenntnisse bestmöglich umsetzen, so auch mit der neuen CNC Maschine“.

Kurzprofil QUABUS GmbH

Das Unternehmen QUABUS GmbH wurde 2014 von Ing. Christoph Hofstadler, MBA mit Hauptsitz in Steyregg gegründet. Seit 2016 hat die Firma eine Betriebsstätte in Kärnten und seit 2021 eine weitere Betriebsstätte in der Steiermark. Bei gleichbleibender Weiterentwicklung sind bald 100 Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt. QUABUS GmbH ist in mehreren Geschäftsfeldern tätig: Prüftechnik, grabenlose Kanal- und Druckrohrsanierung, Außengestaltung und Erdbau sowie Kleinserien- und Prototypenbau.

Foto: vlnr.: GF Ing. Christoph Hofstadler, MBA, Gewerberechtlicher GF Kleinserien und Prototypenbau Matthias Tokic, Bürgermeister Mag. Johann Würzburger


« zurück