Bericht

Nach Corona führt die Malerei Wiesinger ihre regionale Klimaschutz Aktion 2020 fort

17.06.2020

GUUTE Verein, 4020 Linz


* Mehr als 540 Baumsetzlinge gehen im ersten Halbjahr auf das Konto der regionalen Klimaschutz Aktion 2020.

* Mit voller Kraft wird diese fortgesetzt. Waldings Bürgermeister Ing. Johann Plakolm und Waldings Ortsbauernobmann Ing. Johann Zauner nahmen mit Andreas Wiesinger die ersten Pflanzungen der Baumsetzlinge vor.

Walding, 18. Juni 2020

Corona und die damit verbundenen Beschränkungs-Maßnahmen der österreichischen Bundesregierung beeinträchtigten kurzfristig die von Andreas Wiesinger (Firmeninhaber der der Malerei Wiesinger in Walding) initiierte und im Jänner 2020 erfolgreich gestartete regionale Klimaschutz Aktion 2020. Dazu gehörte auch die Absage des ersten Pflanztages am 3. April 2020. Nunmehr wird die regionale Klimaschutz Aktion 2020 mit voller Kraft fortgesetzt.

Weiter geht’s mit regionalem Klimaschutz

Mit vollem Einsatz hat der engagierte, umweltbewusste Firmenchef einen zweiten Startschuss für seine bisher erfolgreiche Klimaschutz Aktion 2020 gesetzt, in dem er mit Waldings Bürgermeister Ing. Johann Plakolm und Waldings Ortsbauernobmann Ing. Johann Zauner die ersten Baumsetzlinge am 03. Juni 2020, am Jörgensbühl in Walding anpflanzte.

Erfolgreiche Bäume-Bilanz

Am 16. Oktober 2020 soll dann der Pflanztag für alle anderen Baumsetzlinge im Rahmen einer größeren Veranstaltung erfolgen. Bis dorthin heißt es weitersagen, weitertragen und mitmachen bei der regionalen Klimaschutz Aktion 2020. Denn jeder gesetzte Baum hilft mit CO2 zu reduzieren. Besonders freut sich Malermeister Andreas Wiesinger, dass die Halbzeit-Statistik (01/2020 bis 06/2020) schon rund 540 Baumsetzlinge auf dem Klimaschutz Aktion 2020 Konto ausweist. Die Beteiligung an der von ihm initiierten regionalen Klimaschutz Aktion 2020 ist nach wie vor groß. Es machen MitarbeiterInnen, Kunden, Lieferanten usw. mit. Begrüßt wird die regionale Aktion auch von der Gemeinde Walding und den umliegenden Gemeinden.

Regionalen Klimaschutz gemeinsam leben

„Es freut mich, dass unsere Kunden, die von uns initiierte regionale Klimaschutz Aktion 2020 nach wie vor einzigartig und begrüßenswert sehen. Nicht mal die „Corona Krise“ schaffte es

die regionale Aktion mit vielen Baumsetzlingen dem Klimawandel positiv entgegenzuwirken, zu stoppen. Was ich derzeit jedoch bemerke, dass das Thema Klimaschutz eher ein

untergeordnetes Thema ist, denn zurzeit hört man nicht viel. Daher ist es mir besonders wichtig immer wieder sichtbare Zeichen im regionalen Klimaschutz zu setzen, “ erklärt Andreas Wiesinger (Firmeninhaber Malerei Wiesinger), der in seinem Leben den Klimaschutz privat wie beruflich integriert hat.

„Wir Waldinger freuen uns, dass Andreas Wiesinger seine regionale Klimaschutz Aktion 2020 weiter fortsetzt. Sein Engagement sich regional für den Klimaschutz einzusetzen, ist lobenswert und beispielgebend. Noch dazu, wo gerade für Unternehmen herausfordernde Zeiten durch die Corona Maßnahmen und auch Corona Folgen sind. Ich wünsche ihm und seinem Team eine weitere erfolgreiche Fortsetzung. Ich freue mich schon auf den ersten Pflanztag am 16.10.2020 am Jörgensbühl/Walding, wenn wir gemeinsam weitere Baumsetzlinge anpflanzen, “ merkt Waldings Bürgermeister Ing. Johann Plakolm an.

„Gerade in unserer Region hat der Klimawandel einschneidende Spuren in den Wäldern hinterlassen. Die Ortsbauernschaft Walding begrüßt das Engagement von Andreas Wiesinger vor allem, dass er das Thema regionalen Klimaschutz aufgegriffen hat und dazu eine Kampagne initiierte. Wir freuen uns schon auf den Oktober, wenn ganz viele Baumsetzlinge am Jörgensbühl einen guten Nährboden erhalten und dazu verhelfen die kahlen Lücken, die durch den Klimawandel entstanden sind wieder zu schließen, “ betont Waldings Ortsbauernobmann Ing. Johann Zauner.

Jeder Baum - ein Sauerstoff-Lieferant

Auch in der Umgebung des renommierten Malereibetriebes hat der Klimawandel einschneidende Spuren durch den Käferbefall, der massive Waldrodungen mit sich zog, hinterlassen. „Mit jedem gesetzten Baum leisten wir einen Beitrag zu einem CO2 reduzierten Lebensraum“, betont Andreas Wiesinger.

Kurzinformation zur regionalen Klimaschutz Aktion 2020

Andreas Wiesinger, der die mehrfach ausgezeichnete Malerei Wiesinger in Walding gründete und führt, startete mit Anfang des Jahres die regionale Klimaschutz Aktion 2020 zur CO2 -Reduzierung. Die Idee dahinter ist einen Teil des CO2 Ausstoßes, den der Betrieb durch die Firmenfahrzeuge verursacht durch das Ansetzen von „kleinen Bäumen“, die dem Klimawandel trotzen, zu kompensieren. Zudem erhalten Kunden, die den Wiesinger Malerdienst in Anspruch nehmen, einen „kleinen Baum“ dazu geschenkt. Der Malermeister-Betrieb kooperiert mit dem Forstgarten Rottenegg. Von dort werden die Baumsetzlinge, resistente Arten wie Rotbuche, Roteiche, Nordmanntanne und Schwarzkiefer, die dem Klimawandel trotzen, bezogen. Mit der regionalen Klimaschutz Aktion 2020 will der junge Malermeister ein Zeichen im regionalen Klimawandel-Kampf setzen. Die Kampagne Klimaschutz Aktion 2020 wird ganzjährig durchgeführt und beinhaltet interne als auch externe Maßnahmen.


Bild 1: Firmenchef Andreas Wiesinger freute sich im Beisein von Waldings Bürgermeister Ing. Johann Plakolm und Waldings Ortsbauernobmann Ing. Johann Zauner die ersten Baumsetzlinge im Rahmen seiner initiierten regionalen Klimaschutz Aktion 2020 am Jörgensbühl in Walding zu setzen.

Von links nach rechts: Waldings Ortsbauernobmann Ing. Johann Zauner, Andreas Wiesinger (Firmenchef Malerei Wiesinger), Waldings Bürgermeister Ing. Johann Plakolm (MA) führten die ersten Anpflanzungen am 3. Juni 2020 durch. Bildrecht: Malerei Wiesinger, Abdruck honorarfrei.


« zurück